Stefan Michaelis - Blog


Internet of Things Automation, Analytics, das lernende Smart Home und der kurze Weg dahin

Oversearched

Man kann sich auch kaputt suchen

Die schöne große Welt des Internets: Jede Information ist jederzeit in Sekundenbruchteilen verfügbar. Dummerweise hat dies gerne auch den Effekt die Suche nie enden zu lassen. Dies fällt immer wieder auf wenn es um Einkäufe geht: Produktreviews lesen, vergleichen, gibt es nicht doch etwas Besseres, Billigeres? Schon mal im Hyperspace nicht der Wikipedia, aber des Amazons und Ebays verloren gegangen? Im Endeffekt ist das auch nur eine andere Variante des FOMO - Fear of missing out, die Angst etwas zu verpassen und hier nicht das Optimum zu erhalten.


Remote KDE Desktop mit KRFB

Verbindung und Ports absichern

Hin und wieder ist es nötig auf den Desktop eines entfernten, offen im Internet zu erreichenden, Rechner zuzugreifen. Ein Standardmethode ist dabei VNC, zu dem es eine Vielzahl an Implementierungen gibt. Soll der normale, bereits laufende, KDE-Desktop frei gegeben werden kann dies über die Anwendung krfb anstelle einer eigenen, neuen VNC-Sitzung erfolgen. Um den Zugriff, insbesondere den unbeaufsichtigten Zugriff, abzusichern gibt es dazu ein paar einfache Möglichkeiten: Sicheres Passwort wählen.


Homeserver

Die Hardware

Das schöne an der Verkabelung mit KNX ist der dezentrale Ansatz und die Eigenintelligenz der Komponenten. Fällt eine Komponente aus läuft der Rest weiter. Je nach Komponente kann dies zwar unterschiedlich fatal sein (bei der Heizungssteuerung fällt direkt eine ganze Etage aus. Bei der Spannungsversorgung dann doch das gesamte System…), aber wie oft das vorkommt muss sich im Laufe der Jahre zeigen. Damit ist aber auch schon einmal sichergestellt, dass die Grundfunktionen zuverlässig da sind.


Kalibrierung und Grundeinstellung

Damit alles auf demselben Stand ist

Alle Komponenten sind installiert, beschriftet und warten auf die Inbetriebnahme. Das Schöne am KNX-Bus ist der dezentrale Aufbau. Grundsätzlich bringen alle Komponenten ihre eigene rudimentäre Intelligenz mit und funktionieren auch ohne zentrale Steuereinheit. Insbesondere für Grundfunktionen wie Licht und Heizung ist dies essenziell da diese somit nicht von der Funktion einer zentralen Komponente abhängig sind. Für komplexere Regelungen, die aber wieder den Alltag nur netter machen, ist der Homeserver dann das nette Addon.


Teflonbeschichtetes Kevlar

Hieb- und schussfest, der Rest tropft einfach ab

Da sind sie wieder, die kleinen Aufreger im Alltag: Im Straßenverkehr geschnitten worden, an der Kasse die langsame Schlange erwischt und überhaupt haben heute alle denen ich begegne miese Laune. Wie einfach ist es doch, sich darüber wunderbar aufzuregen. Nur was nutzt das, außer sich selbst die Laune zu verderben? Der Impuls Ärger zu verspüren ist sicher normal, die Reaktion darauf hinsichtlich ihrer Heftigkeit und der Dauer aber liegt in der eigenen Hand.